Regenwassernutzung

Sommerliche Starkregen und lange Trockenphasen kommen immer häufiger vor. Wie können wir unsere Gärten einrichten, um diese Extreme abzufedern und Regenwasser effizient zu nutzen? Jeder Garten kann hier einen Beitrag liefern. 

Regenwasser vom Hausdach in einer Regentonne oder unterirdischen Zisterne speichern - was gibt es hierbei zu bedenken? Oft ist noch mehr möglich: in vielen Gärten kann das Regenwasser in einer interessant bepflanzten Versickerungsmulde versickern statt ungenutzt im Kanal zu verschwinden. Wasserdurchlässige Beläge lassen Wasser versickern und sorgen für Kühle im Garten. Zusammen mit angepassten Pflanzen wird natürlich vorhandenes Wasser effizient genutzt. All das kann ein guter Entwurf gewährleisten. 

 


Versickerungsmulde neben einer Terrasse   /  Versickerungsmulde neben einem Teich der über die Regenrinne gespeist wird

 

Mit der Einrichtung einer Versickerungsmulde in Ihrem Garten behalten Sie alles kostbare Regenwasser im Garten und tun gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt. Das Wasser kann ober- oder unterirdisch in die Mulde strömen und dort langsam zwischen Pflanzen versickern. Viele verschiedene Formen sind denkbar. Abhängig von der Bodenart versickert das Wasser innerhalb weniger Minuten oder maximal 24 Stunden. 

Versickerungsmulde in einem Neubaugebiet in Amersfoort, Niederlande

Regenwasser wird von der Straße und Parkplätzen in die Versickerungsmulde geleitet und versickert dort. Diese Mulde ist im
Frühjahr 2018 eingesät und eingepflanzt.